Gartengestaltung und Baumpflege
 
 
Wolfgang Schuler - Copyright von DI. Jutta Fischl
Wolfgang Schuler - Copyright von DI. Jutta Fischl

Liebe Kunden/innen und Gartenfreu(n)de!

 

Ich möchte abschließend für dieses andere Jahr 2020

meinen großen DANK Ihnen sagen und schreiben.

 

Ich konnte meine große Liebe und Leidenschaft zum Garten trotz aller schwierigen Umstände leben und umsetzen. Das verdanke ich Ihrer Treue und Ihrem Vertrauen zu meinen Leistungen und zu mir als Mensch. Es macht mir eine große Freude Ihnen im Garten helfen bzw. Sie unterstützen zu können.

 

 

Weiters möchte ich sehr gerne meine VERANSTALTUNGEN für 2021 mit meiner geliebten Frau Veronika Walz unter TERMINE (Stand 16.12.2020) ankündigen.

Neu bzw. seit diesen August und mein Anliegen: "Das meditative Waldbaden". Wir gehen in den Wald und zu den Bäumen um uns zu erholen, um uns tiefer zu entspannen und uns mit Lebensfreude und -Kraft aufzuladen. Und das die Waldluft besonders ist, wissen wir auch alle. Also bewusst tief einatmen.

 

 

Und meinen AUFRUF zum KLIMAWANDEL wiederholen:

Pflanzen Wir BÄUME,

Pflegen und hegen Wir sie =

d. h. Bäume lieben + brauchen Wasser, wenn es trocken ist und unsere wertschätzende Zuneigung,

Dafür tun sie Alles, damit wir ihren Schatten haben und Freude im Leben haben - ob das die Lindenblüten für die Bienen und unseren Erkältungstee sind, so wie tausend andere Beispiele ihrer wohltuenden Eigenschaften für uns.

 

 

"Nicht zuletzt und doch abschließend", weil es mir als Mensch sehr WICHTIG ist:

Schauen Sie auf sich und damit auf Ihre Mitmenschen betreff Corona. Stärken Sie Ihr Immunsystem und achten Sie Bitte auf die Hygiene-Maßnahmen. Damit Wir gemeinsam diese Pandemie überwinden können.

 

Wir können JETZT ALLE GEMEINSAM

Nachhaltigkeit,

Verantwortungsbewusstsein und

Gemeinschaftlichkeit 

NEU verstehen lernen.

 

So ist das LEBEN auf unserer Erde manches mal mühsam und anstrengend, jedoch im Grunde WUNDERBAR

 

wünscht Ihnen & Euch

Wolfgang Schuler - der Wolf im Garten. AT

 

 

NEUIGKEITEN für 2021 sind:

1. Das Meditative Waldbaden 

in der VHS-Hietzing, Wien 13, Anfang Mai

im LFI St.Pölten Ende Juni und

im NP Hardegg, Waldviertel Ende August.

 

2. Die Ganzheitliche Gartengestaltung 

im Tamanga, SW-Stmk.,  Anfang Juni

BITTE siehe unter www.veronikawalz.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel & Infos zur Gartenpflege

Alle Blog-Artikel zu Gartenpflege | Gartengestaltung | Pflanzenschutz | Aktuelles

 

Der BUCHSBAUMZÜNSLER  -  Kein Freund in unseren Gärten + Parkanlagen

So schön der Schmetterling auch ist, umso gefräßiger sind die Raupen. Er ist ein nachaktiver Schmetterling, der aus Asien eingeschleppt wurde, ähnlich der Kastanienminiermotte und legt die nicht sichtbaren Eier auf der Blattunterseite ab. Es gibt im Internet wirklich gute Fotos vom Falter und den Raupen und den Gespinsten zu sehen - zum Beispiel unter: www.naturimgarten.at / www.biohelp.at / u. a.

 

Fraßschaden + Schadbild

Die Raupen fressen vor allem am Buchsbaum (= Buxus sempervirens) und allen Sorten (siehe im Baumschulkatalog) vom Buchsbaum, auch als Wirtspflanze bezeichnet. Anfangs fressen die bis zu 1cm grünen und gut getarnten Raupen im Inneren des Buchsbaumes und sind daher kaum zu sehen. Jetzt ist der allerbeste Zeitpunkt für die biologische Bekämpfung. Daher müssen Sie regelmäßig, abhängig von der Witterung, ab meistens Ende März/Anfang April TÄGLICH den Buchsbaum kontrollieren und zwar Öffnen sie die Pflanze und schauen sie genau die inneren Blätter an. Die Blätter sind angefressen und abgefressen, teilweise richtig hohl gefressen.

 

1. Erste Möglichkeit: Die MECHANISCHE Bekämpfung = Händisch entfernen

Sie können jetzt noch die jungen Raupen absammeln und die Gespinste entfernen. Die Raupen mit einem scharfen Wasserstrahl wegspritzen ist zwar möglich, aber die Raupen werden nicht abgetötet und klettern rasch wieder in den Buchs. Sie brauchen also ein abtötendes Kontaktmittel = Spritzmittel. Selbst gemachte Kontaktmittel sind mir noch nicht bekannt. Experimentieren sie bitte und geben sie ihr wirksames „Geheimmittel“, am Besten übers Internet, bekannt. Sie können damit sicher berühmt werden.

Später dann leicht zu erkennen

Bald schon zeigt sich an den äußeren Blättern der Fraßschaden und die typischen Gespinste mit Kotklümpchen. Es sind bereits ganze Zweiglein kahl gefressen und das ist wirklich deutlich zu erkennen. SPÄTESTENS jetzt müssen sie die größeren Raupen abtöten (bis 5cm satt + vollgefressen!). Wenn sie NICHT MITMACHEN, werden sich die Raupen verpuppen und eine neue Generation von Schmetterlingen wird schlüpfen.

2. SPRITZEN mit PFLANZENSCHUTZMITTEL: bis zu 3mal Jährlich Spritzen + Kontrollbehandlungen

Als „Natur im Garten“ – Partnerbetrieb kann + will ich nur das genauso wirksame biologische Abwehrmittel XenTari empfehlen. Natürlich hat die chemische Industrie immer auch die passenden „Keulen“ zum Abtöten der Raupen anzubieten – u. a. im Lagerhaus. Nur, wenn sie bis zu dreimal Jährlich spritzen müssen und das über einige Jahre hinweg, bis möglicherweise Allgemein der Schädling beseitigt wurde, weil er nur in Gärten, Parkanlagen und Friedhöfen an bestimmten Wirtspflanzen überleben kann, ist der Mitteleinsatz schon zu überlegen.

XenTari ist ein Bacillus thuringiensis-Präparat, das nach 2-3 Tagen der Anwendung zu einem Fraßstopp führt und späteren Absterben der Raupen = Schwarze Verfärbung.

Die Bekämpfung erfolgt bis zu 3mal Jährlich:

1. Generation: März / April

2. Generation: Juni / Juli

3. Generation: September / Oktober

 

Anwendung

Am Besten das Präparat bei Windstille morgens oder abends ausbringen = spritzen. Sie spritzen die Pflanze von Oben nach Unten und von Innen nach Außen. Verwenden sie dabei Handschuhe und auch ein Mund- und Nasenschutz ist gut. Bei starken Befall ist noch eine zweite Kontrollbehandlung etwa 10-12 Tage nach dem Ausbringen notwendig.

Ich helfe Ihnen gerne. Mein Mitteleinsatz ist XenTari mit einer professioneller Hochdruck-Spritze, die sehr gründlich und scharf das Mittel im Inneren des Buchsbaumes ausbringt und verteilt.

Mein Kontakt: Mobil: 0699/17-26-27-55 bzw. e-mail: wolf-im-garten@gmx.at

 

Quellen

- www.wolf-im-garten.at / Neues & Tipps: Dienstleistungen

- www.naturimgarten.at / Suche Buchsbaumzünsler: Text + Fotos

- www.gartenleben.at / Bio-Gartendoktor Buchsbaumzünsler: Text + Fotos

- www.biohelp.at / Text + Fotos

 

 

 

Gartengestaltung und Baumpflege
Wolf im Garten | Dipl.Ing. Wolfgang Schuler
www.wolf-im-garten.at | Webdesign Wien by Homestage